Hintergrund wechseln

Top US Aktien

Stand: 31.12.2016
SymbolAktienKurs in USD120-Tage-Vergleich
HLITHarmonic5,00+ 59 %
SLCAU.S. Silica Holdings56,68+ 59 %
JBSSJohn B. Sanfilippo & Son, Inc.70,39+ 59 %
REXREX American Resources Corporation98,75+ 59 %
KEYKeyCorp18,27+ 59 %
CMAComerica Incorporated68,11+ 59 %
LMCKLiberty Media Corporation31,33+ 59 %
KTOSKratos Defense & Security Solu7,40+ 59 %
SLMSLM11,02+ 59 %
XPOExpress-1 Expedited Solutions43,16+ 59 %
UALUnited Continental72,88+ 58 %
MSCCMicrosemi53,97+ 58 %
LMCALiberty Media Corporation31,35+ 58 %
ANWAegean Marine Petroleum Networ10,15+ 58 %
CRYCryoLife, Inc.19,15+ 57 %
HBHCHancock Holding43,10+ 57 %
ENVAEnova International, Inc.12,55+ 57 %
MTORMeritor12,42+ 57 %
UCBIUnited Community Banks29,62+ 57 %
ARCBArcBest Corporation27,65+ 57 %


US Aktien

Die 20 Top-US-Aktien ergeben sich aus der Momentum-Betrachtung also der 'Relativen Stärke' der einzelnen Werte. Bei allen amerikanischen Aktien mit einem täglichen Börsenmindestumsatz von über 2 Millionen USD, wird der aktuelle Aktienkurs mit dem Kurs vor 120 Börsentagen verglichen. Nebenstehende Auswahl zeigt die Wertpapiere, welche in diesem Vergleich die größten prozentualen Kursgewinne zu verzeichnen hatten. Allerdings begrenzt auf kleiner 60 %, da in den USA bei höheren Kursanstiegen eine Übertreibung nach oben und damit verbundene Kursrückschläge wahrscheinlicher würden.

Dieses Auswahlkriterium gilt als der herausragende Indikator Aktien zu filtern, die auch in der Zukunft ein höheres Kurssteigerungspotential aufweisen. In der Finanzliteratur konnte einzig mit dieser Strategie nachgewiesen werden, dass damit langfristig höhere Renditen erreicht werden.

In einer Langfriststudie von James P. O'Shaughnessy über 44 Jahre konnte auf dem US-Markt die Relative Stärke einer Aktie als eindeutig bester Indikator bei der Aktienauswahl bestätigt werden. Dies ist auch in dem Buch "What works on Wall Street", oder in der deutschen Übersetzung "Die besten Anlagestrategien aller Zeiten", dokumentiert.


Relative Stärke im Wirkbetrieb

In dem Computermodell, das den Musterdepots US-3 bis US-40 zugunde liegt, ist die relative Stärke der wichtigste Indikator bei der Aktienauswahl. Ein Modell, das aber nur auf dieser Grundlage basiert, würde zwar bedeutende Kursgewinne generieren, wäre aber durch die extreme Volatilität Kursrückschlägen von über 60 % ausgesetzt. In der Praxis ist das emotional nicht handelbar. Deshalb wird das Modell der Musterdepots durch eine Vielzahl weiterer Parameter ergänzt, was dann die Schwankungsintensität deutlich reduziert.

Hier die Strategiebeschreibung zur Umsetzung des Modells der relativen Stärke.

Hier die Entwicklung der Musterdepots US-3 bis US-40.